Aktionswoche kommt

Wenn du linke Politik machst, musst du mit Anzeigen rechnen. Zusammen mit Gleichgesinnten besetzt du ein Haus, weil du findest: Wenn die Mieten zu hoch sind und mitten in der Stadt Wohnraum leer steht, sorgen wir dafür das er genutzt werden kann. Die Quittung: Anzeige wegen Hausfriedensbruch. Und da es eine politische Aktion war, gibt es noch Widerstand gegen Polizeibeamte, Landfriedensbruch, Rädelsführerschaft dazu. Nicht unter drei Monate Bewährung.

Zusammen mit Gleichgesinnten denkst du dir, dass Nazis und Rassisten keine Demonstration machen dürfen, auf der gefordert wird, dass Geflüchtete an der Grenze erschossen werden. Du machst eine Blockade und bei der Räumung gehst du nicht freiwillig. Konsequenz: Anzeige wegen Körperverletzung, Widerstand, Landfriedensbruch. Schon wieder: Nicht unter drei Monate Bewährung.

Zusammen mit Gleichgesinnten machst du sexistische Werbung kaputt, in der Frauen mal wieder auf ihren Körper reduziert werden. Nach dem Motto: Kauf die Limo und du bekommst das Model noch dazu. Das gibt mindestens Sachbeschädigung.

Du willst nicht, dass die ganze Umwelt ruiniert wird und die Erde immer wärmer wird, deshalb gehst du mit Gleichgesinnten in den Braunkohletagebau. Braunkohle ist Klimakiller! Die Produktion steht zwei Tage still, die Polizei und RWE sind sauer. Und schon wieder: Landfriedensbruch, Widerstand, Verstoß gegen das Vermummungsverbot.

Trotzdem war es richtig was du getan hast. Es darf nicht sein, dass die Miete die Hälfte von einem eh schon schlechten Lohn schluckt. Es darf nicht sein, dass Rassisten einfach rumlaufen und Mord an hilflosen Leuten fordern. Es darf auch nicht sein, dass in unserer Gesellschaft Frauen viel zu oft als doofe, freundliche, immer hübsche Objekte gezeigt werden. Es darf erst recht nicht sein, dass die ganze Menschheit unter dem Klimawandel leiden muss. Was du gemacht hast war nach deutschem Recht illegal. Aber trotzdem war es richtig. Der deutsche Staat und die deutsche Justiz stehen aber nicht auf der Seite von dem was richtig ist. Sondern auf der Seite von Rassisten, Nazis, Frauenfeinden und RWE. Deshalb müssen linke Aktivist*innen mit Strafe rechnen. Und deshalb ist es wichtig zu spenden, wenn Leute das richtige tun und dafür angeklagt werden.